Anmelden
Home » Sozialmanager » Not sehen

Not sehen. Warum die Schweiz neue soziale Initiativen braucht.

"Die Stärke des Volkes misst sich am Wohl der Schwachen." Diesen Anspruch formuliert die Schweizer Bundesverfassung in ihrer Präambel. Der Sozialstaat kann den Menschen zwar Geld geben, jedoch keine Würde und Liebe. Das ist die Aufgabe einer Kirche in der Mitte der Gesellschaft mit leidenschaftlichen Nachfolgern Jesu, die Nächstenliebe leben.

Die Not in der Schweiz ist möglicherweise weniger offensichtlich als in materiell ärmeren Ländern. Um so vielfältiger und vielschichtiger ist sie:

Diese gesellschaftlichen Herausforderungen kann der Staat nicht alleine lösen. Als Christen sind wir beauftragt, uns den Menschen in ihrer Not anzunehmen. Jesus Christus selbst formuliert diesen Anspruch:

"Was ihr für einen der geringsten meiner Brüder und Schwestern getan habt, das habt ihr für mich getan."

(Die Bibel, Matthäus-Evangelium Kap. 25, Vers 40)