Anmelden
Home » Sozialmanager » Statements

Statements Das sagen unsere Absolventen über uns

Statement

Die Ausbildung erweiterte meinen Horizont und vermittelte mir Kompetenz für die wichtigen Themen des Sozialwesens, mit denen ich in der Praxis zu tun habe. Die Begegnung mit Dozenten und Mitschülern ist sehr bereichernd. Ich finde Antworten zu aktuellen Fragen und kann Erfahrungen teilen.

Michael Hodel, Geschäftsführer und Initiant der Sozialfirma Stiftung Wetterbaum, Dipl. Sozialmanager FSSM

Statement

Diese Ausbildung forderte mich nebst der theoretischen Wissensbildung auch in meiner christlichen Lebensführung stark heraus und ich musste mein Reden, Denken und Handeln stets überprüfen. Diese Entwicklungsschritte vertieften und erweiterten meinen Horizont und stärkten meinen Glauben.
Durch die erworbenen Fähigkeiten bin ich in der Lage, auf neue Herausforderungen wirkungsvoll zu agieren, zu Ungerechtigkeiten kompetenter Stellung zu beziehen und die Berufung zu sozialem Engagement konsequenter zu leben.

Ursula Erni-Reusser, Familienfrau und Kommunalpolitikerin, Dipl. Sozialmanager FSSM

Statement

An der Fachschule für Sozialmanagement lernst du Menschen kennen, die das Anliegen haben, Gottes Liebe praktisch weiter zu geben. Die Fachschule bildet dich aus, deine Vision in die Tat umzusetzen.

Peter Reusser, Betriebsleiter Südkurve Job GmbH, Dipl. Sozialmanager FSSM

Statement

Ein Projektteam unserer Kirche lud die Fachschule für Sozialmanagement nach St. Gallen ein. Dem Referenten gelang es in einem Gottesdienst und einem Seminartag die Gemeinde für Sozialdiakonie zu sensibilisieren und zu ermutigen. Das Interesse, sich konkret in ein solches Projekt zu investieren, ist bei einigen Mitgliedern stark gewachsen. Ein Arbeitslosentreff wurde gegründet, Ideen gesammelt und ein Grobkonzept ausgearbeitet. Wir sind gespannt, wie Gott uns weiterführt.

Ernst-Gerhard Fitsch, Pfarrer der Kirche Bild (Baptisten) in St. Gallen

Unser Schulungsangebot für Kirchen

Statement

Aus der Weiterbildung nehme ich viel Sicherheit, viele interessante Begegnungen, viel Klarheit, viele kleinere Umsetzungsideen und die Erkenntnis eines grundlegenden Problems mit.

Daniela Fleischmann, Geschäftsführerin HOPE Christliches Sozialwerk, Baden AG

Weiterbildung für Führungskräfte

Statement

Die Weiterbildung war für mich Motivation und Grundlage, in meiner Führungsposition neue Wege zu gehen. Die Breite der Ausbildung und die Zusammenstellung der Teilnehmer haben mich weitergebracht.

Martin Wälchli, Geschäftsführer shelterschweiz, Rohrschach SG

Weiterbildung für Führungskräfte

Statement

Die Weiterbildung ist sehr wertvoll zur Umsetzung von Projekten und gibt Sicherheit beim Führen von Institutionen. Ein gutes Miteinander in einer kleine Gruppe gibt die Möglichkeit von Austausch, Unterstützung und gegenseitiger Motivation.

Simeone Daniel, Institutionsleiter Heilsarmee Schlössli "Wohnen für junge Frauen", Basel

Weiterbildung für Führungskräfte

Statement

Die Freude am Management wurde geweckt. Ich lernte ein Projekt zu planen und umzusetzen. Das Studieren hat mir Spass gemacht, weil ich einiges dazulernte. Ich schätzte die Selbständigkeit.

Sandra Kern, Gassenküche Frauenfeld, Dipl. Sozialmanagerin FSSM

Statement

An der Fachschule lernst du Menschen kennen, die das Anliegen haben, Gottes Liebe praktisch weiter zu geben. Sie Schule bildet dich aus, um deine Vision in die Tat umzusetzen.

Jaqueline Lacher, Verein Seven, Dipl. Sozialmanagerin FSSM

Statement

Die Zeit an der Fachschule hat mich in meiner Persönlichkeit verändert und gestärkt. Besonders meine soziale Kompetenz, die ich dadurch weiterentwickelt habe, wirkt sich nun in der Zusammenarbeit mit Fachpersonen und öffentlichen Ämtern aus. So bin ich zusätzlich durch die Projektarbeit im Abschluss über mich hinausgewachsen.

Marcel Messikommer, Geschäftsführer Solidarisch GmbH, Dipl. Sozialmanager FSSM